Technology

Die Arbeit zur Herstellung eines künstlichen menschlichen Embryos hat begonnen

Eines der Klischees von Science-Fiction-Filmen ist, dass Roboter menschliche Embryonen züchten. Auch ein Biotechnologieunternehmen hat erste Schritte für eine Studie unternommen, die nicht wie Science-Fiction-Filme aussehen soll.

Dank dieser neuen Schritte in Bezug auf Embryonen kann eine große Verbesserung in der Behandlung vieler Krankheiten erreicht werden. Wie also? Schauen wir uns die Neuentwicklungen und die geplanten Arbeiten genauer an.

Künstliche Menschen sollen hergestellt werden, um Organspenden und Stammzelltherapien durchführen zu können.

Ein in Israel ansässiges Biotech-Unternehmen möchte ein kürzlich durchgeführtes Experiment wiederholen, bei dem erfolgreich ein künstlicher Mausembryo aus Stammzellen hergestellt wurde, diesmal jedoch mit menschlichen Zellen. Nach dem erfolgreichen Experiment mit Mäusen, die aus Mauszellen geklont wurden, sagt der leitende Forscher dieses Experiments, Jacob Hanna: „Der Embryo ist die beste Organherstellungsmaschine und der beste 3D-Biodrucker, wir werden versuchen, ihn mit künstlichen Embryonen nachzuahmen.“

Mit anderen Worten: Wissenschaftler können das Leiden von Patienten mit Organerkrankungen lindern, ohne dass Menschen ihre Organe spenden müssen. mit Organen/Stammzellen aus künstlichen Embryonen entnehmen möchten r. Das Forscherteam erklärt, dass Menschen auf diese Weise jünger und gesünder sein können. Es ist jedoch durchaus möglich, dass die durchgeführten Studien ethische Probleme mit sich bringen.

Hanna erklärte jedoch in ihrem Interview, dass diese ethischen Probleme nicht auftreten werden, sondern darauf abzielen Menschen nicht klonen;anstelle von Lunge, Herz oder Gehirn ein dysfunktionaler synthetischer menschlicher Körper angegeben zu erstellen. Was denkst du? Bitte vergessen Sie nicht, uns Ihre Gedanken in den Kommentaren mitzuteilen.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close